5G im BMW i4 - Von wegen Auto-Pilot - Fahrerassistenz bringt heute kaum Vorteile im Alltag

  • Von wegen "Auto-Pilot" - Fahrerassistenz bringt heute kaum Vorteile im Alltag
    https://www.stern.de/auto/serv…le-im-alltag-9437756.html


    'Es ist noch nicht lange her, da überboten sich einige Autohersteller mit wilden Ankündigungen, wann man im Straßenverkehr kaum noch selbst ins Steuer greifen muss. Mittlerweile sind die Traumschlösser der automobilen Realität gewichen. Große Fortschritte oder gar das autonome Fahren wird es in den nächsten Jahren nicht geben. Da ist sich auch der ADAC sicher.


    ... und weiter ...


    In den nächsten zwei Jahren wird 5G Einzug in die meisten neuen oder technisch aufgefrischten Fahrzeuge halten. Das gilt nicht nur für das elektrische BMW-Doppel aus i4 / i5, sondern auch für die ID-Familie von Volkswagen, die E-Tron-Modelle von Audi oder die neue Porsche-Sportler, die allesamt ab 2021 / 2022 auf die internationalen Märkte rollen. Besonders schnell dürfte die 5G-Technik, die eine Datenübertragung und damit Sicherheitsfunktionen nahezu in Echtzeit ermöglicht, bei Fahrzeugen in Asien und den USA implementiert werden. Einige kleinere Hersteller aus China werben bereits damit, dass ihre Fahrzeuge aktuell mit 5G-Technik unterwegs sind. Das Problem sind dabei jedoch nicht nur die teuren Bordeinheiten mit 5G-Antennentechnik, sondern dass das 5G-Netz in vielen Regionen auch wegen der kleinen Funkwaben nur höchst regional funktioniert. Wer einmal auf deutschen Straßen unterwegs ist und selbst in Innenstädten oder auf Autobahnen nicht einmal 3G oder 4G in seinem Display sieht, mag darüber schmunzeln, dass das für das hoch automatisierte Fahren benötigte 5G-Netz in den nächsten Jahren flächendeckend verfügbar sein soll. Es dürfte daher auch deshalb noch eine ganze Zeit dauern, ehe wir auf dem Weg zu Arbeit die Hände etwas länger vom Steuer nehmen können - außer man gönnt sich einen Chauffeur.'

    • Offizieller Beitrag

    Auszug aus:


    Der erste BMW i4.
    02.06.2021 Pressemappe


    "Rund 40 Fahrerassistenzfunktionen verfügbar. Frontkollisionswarnung, Speed Limit Info und Spurverlassenswarnung serienmäßig. Optionale Aktive Geschwindigkeitsregelung mit automatischem Speed Limit Assist, Streckenverlaufsregelung und (in Deutschland) Reaktion auf Ampelanlagen. Außerdem verfügbar: Driving Assistant Professional einschließlich Lenk- und Spurführungsassistent."


    (...) komplett nachzulesen unter Quelle:

    https://www.press.bmwgroup.com…333329DE/der-erste-bmw-i4

  • wird 5G auch in Österreich erhältlich sein? Laut den Videos von BMW gibts 5G nur in ein paar Ländern…

    ich glaube das hängt eher davon ab, wie ausgebaut die Netze sind, Österreich und Deutschland ist ja ähnlich von den Bändern, daher sollte es überall unterstützt sein,
    man braucht halt einen Mobilfunk-Anbieter mit 5G Tarif

  • der i4 hat automatisch eine 5G eSIM von BMW-Seite her drinnen für Connected Services,
    Personal eSIM ist anscheinend momentan für Österreich noch nicht vorgesehen, könnte man aber technisch jederzeit aktivieren,

    in Deutschland braucht man hierfür auch einen extra Vertrag außer bei Telekom-Kunden, die können für 9,95 € pro Monat (was eh nicht gerade ein Schnäppchen ist), die Mobility Option zu ihrem bestehenden Vertrag dazu nehmen


    Vorteil einer Personal eSIM ist eh nur, dass du dann einen Hotspot für bis zu 10 andere Geräte machen kannst,
    das kann ich aber mit meinen iPhone eh von Haus aus, daher bin ich mir nicht sicher, inwieweit Personal eSIM notwendig ist

    einziger Vorteil ist, wenn man das Handy nicht mithat, könnte man trotzdem über die Personal eSIM telefonieren, SMS/What´s App/.... schreiben

    für die BMW eigenen Services braucht man aber keine Personal eSIM soweit ich das Konzept bisher verstanden habe

  • Na kaum Vorteile würde ich so nicht sagen.

    Wenn ich auf der Langstrecke bin und nicht ständig bremsen muss weil ständig einer rauszieht und ich dann wieder den Tempomat einschalten muss oder abstand halten oder oder ode...
    dann bringt mir das durchaus immense Vorteile - nämlich das ich zum Beispiel um einiges entspannter am Zielort ankomme.

    Aber ich Stimme dir dahingehend zu das - würde ich nur Kurzstrecke fahren könnte ich auch auf vieles verzichten... dann könnte ich aber ehrlich gesagt auch auf z.B. Automatik verzichten ;)

  • Na kaum Vorteile würde ich so nicht sagen.

    Wenn ich auf der Langstrecke bin und nicht ständig bremsen muss weil ständig einer rauszieht und ich dann wieder den Tempomat einschalten muss oder abstand halten oder oder ode...
    dann bringt mir das durchaus immense Vorteile - nämlich das ich zum Beispiel um einiges entspannter am Zielort ankomme.

    Aber ich Stimme dir dahingehend zu das - würde ich nur Kurzstrecke fahren könnte ich auch auf vieles verzichten... dann könnte ich aber ehrlich gesagt auch auf z.B. Automatik verzichten ;)

    :) :)