BMW i4 Forum Bestell- und Wartesaal - Bestellen 2020 Lieferzeit 2021 - Auslieferung des BMW Elektro

  • Hallo Zusammen,


    ich eröffne mal den Bestell- und Wartesaal für den neuen i4.


    Hier können sich unsere User bzgl. Order, Lieferzeit

    des BMW i4, Lieferverzögerungen usw. austauschen.


    Viel Spaß. VG

    Oli

  • i101

    Hat den Titel des Themas von „Der i4 Forum Bestell- und Wartesaal - bis zur Auslieferung des Elektro BMW 2021“ zu „BMW i4 Forum Bestell- und Wartesaal - Bestellen 2020 Lieferzeit 2021 - Auslieferung des BMW Elektro“ geändert.
  • Da geht es bald los!!


    Umstellung auf Elektroautos
    BMW i4 kommt früher auf den Markt


    "Zugleich macht das Unternehmen bei der Umstellung auf Elektroautos Tempo. Der i4 soll drei Monate früher als bislang geplant auf den Markt kommen. Die volumenstarken Modelle 5er oder X1 sollten in den kommenden Jahren folgen. 2023 sollen etwa 90 Prozent der Marktsegmente auch mit vollelektrischen Modellen abgedeckt werden, bis Ende 2025 etwa zwei Millionen Elektro-BMW an Kunden ausgeliefert worden sein."


    https://www.manager-magazin.de…76-4f94-a976-e997729ee521

  • n-tv hat es auch gemeldet...


    Es wird Tempo gemacht
    BMW kommt mit E-Limousine i4 früher


    "Es scheint, als wolle jeder Autohersteller jetzt nachdrücklich beweisen, dass er auch E-Autos bauen kann. Früher als gedacht will BMW seine Elektro-Limousine i4 noch in diesem Jahr auf den Markt bringen."


    https://www.n-tv.de/auto/BMW-k…eher-article22437650.html


    ---> Wird mal Zeit, dass sich hier der 1. User meldet :D

    Wer hat bestellt? Loooooooooos :saint:

  • Das lässt nichts Gutes für das 2. Halbjahr vermuten...


    DIENSTAG, 03. AUGUST 2021
    Milliardenplus trotz Chipmangel
    BMW stellt sich auf angespannte Lage ein

    Der Autobauer BMW blickt auf ein solides Halbjahr: Die weltweite Nachfrage zieht an und die Kunden lassen sich ihr neues Auto was kosten. Zudem polieren aufgelöste Rückstellungen das Ergebnis zusätzlich. In der zweiten Jahreshälfte allerdings rechnet der Konzern mit zunehmenden Problemen.

    Der Münchner Autobauer BMW stellt sich nach einem kräftigen Plus bei Umsatz und Gewinn angesichts des Chipmangels auf ein schwierigeres zweites Halbjahr ein. Mit zunehmender Dauer der Engpässe werde die Situation angespannter, sagte Finanzvorstand Nicolas Peter. Auch im zweiten Halbjahr sei mit Produktionseinschränkungen und damit verbundenen Auswirkungen auf den Fahrzeugabsatz zu rechnen.
  • Hallo Alle,


    dann will ich mal der Aufforderung nachkommen und beginnen.

    Ich hab es getan!


    Bestellt am 20.07.21 beim BMW Händler in Memmingen


    Es wird ein I4 M 50 in Portimao Blau Metallic

    Ausstattung so ziemlich alles, außer


    - größere Räder (sehen zwar gut aus, kosten aber Performance)

    - Leder (mag ich nicht)

    - AHK (brauch ich nicht)


    Liefertermin war natürlich noch nicht absehbar, aber mein I3s läuft eh erst im Februar 22 aus.

    Hoffe das passt dann.


    Ach ja, die Frage kommt eh.

    WAS GAB ES AN RABATT ???


    insgesamt mit staatlicher Förderung sind es bei mir 19,33 %

    (gut 10% vom Autohaus, Rest Herstelleranteil und BAFA)


    Bin gespannt auf eure Berichte

    Grüße aus dem Allgäu

    Micha

  • Das lässt nichts Gutes für das 2. Halbjahr vermuten...


    DIENSTAG, 03. AUGUST 2021
    Milliardenplus trotz Chipmangel
    BMW stellt sich auf angespannte Lage ein


    Weiter dazu, von heute…

    https://www.bimmertoday.de/202…verliert-70-90-000-autos/


    Halbleiter-Krise & Chip-Mangel: BMW verliert 70-90.000 Autos


    „Die BMW Group befindet sich 2021 auf Kurs zu einem neuen Rekord-Jahr, aber über allen Planungen schwebt die Ungewissheit der Halbleiter-Krise: Der Chipmangel, der die gesamte Autoindustrie und auch viele andere Branchen seit Monaten plagt, macht Produktions-Unterbrechungen immer wieder unvermeidlich. Im Rahmen der Vorstellung des Quartalsberichts Q2 2021 bezifferte Finanzvorstand Nicolas Peter die möglichen Ausfälle auf voraussichtlich 70.000 bis 90.000 Fahrzeuge, die 2021 allein aufgrund fehlender Halbleiter-Chips nicht gebaut werden können.


    Bei einem zu erwartenden Gesamt-Absatz von rund 2,5 Millionen Fahrzeugen könnten diese Einheiten durchaus das Zünglein an der Waage sein, wenn es um das Übertreffen des bisherigen Rekord-Absatzes von 2.520.307 Fahrzeugen aus dem Jahr 2019 geht. Im ersten Halbjahr 2021 verkauften die Münchner weltweit 1.339.080 Einheiten der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce und lagen damit rund 86.000 Einheiten über dem Vergleichszeitraum des bisherigen Rekordjahrs 2019.


    Doch auch wenn ein Ausfall von 70.000 oder gar 90.000 Einheiten für die BMW Group keine gute Nachricht ist: So mancher Wettbewerber würde sich wünschen, ebenfalls nur fünfstellige Zahlen befürchten zu müssen. Bei Mercedes rechnet man in Folge der Halbleiter-Krise mit rund 150.000 nicht produzierbaren Fahrzeugen, bei Audi wird ebenfalls mit einem sechsstelligen Wert gerechnet. Branchenweit können mehrere Millionen Fahrzeuge nicht gebaut werden, wobei die großen Volumen-Hersteller in aller Regel noch stärker betroffen sind als die relativ kleinen Premium-Anbieter. Allein bei VW ist von bis zu 800.000 Einheiten die Rede, die 2021 aufgrund des Chipmangels nicht gebaut werden können.

    Ein Ende der Problematik ist dabei nicht in Sicht, das Thema Halbleiter und Chips dürfte uns also auch 2022 und 2023 regelmäßig begleiten. BMW-Chef Zipse stuft den Mangel als ernstzunehmendes Risiko für den weiteren Geschäftsverlauf ein und (..)“


    Komplett nachzulesen unter:
    https://www.bimmertoday.de/202…verliert-70-90-000-autos/

  • Hallo zusammen


    Zuerst mal vielen Dank für die Erstellung dieser Plattform und den Austausch Gleichgesinnter.


    Auch ich habe bestellt, Kaufvertrag am 12.6.2021 unterzeichnet. Modell i4 M 50 in Portimao Blau Metallic. Liefertermin wurde mir Feb/März angegeben, wahrscheinlich verzögert hier noch die Zulassung für die Schweiz das ganze.


    Ich hatte sogar die Möglichkeit bei BMW Schweiz ein Vorserienmodell zu sehen und rein zu sitzen, war der Hammer.


    Grüsse aus der Schweiz

    Roland

  • Herzlich willkommen Roland :)


    danke für das Lob :thumbup:

    Ich hatte sogar die Möglichkeit bei BMW Schweiz ein Vorserienmodell zu sehen und rein zu sitzen, war der Hammer.



    Erzähl mehr :saint:

    Ich befürchte Du darfst nichts weiter kommunizieren, ich weiß :/


    Viel Spaß im Forum 8)

    Freue mich sehr, dass nach Nimizi die 2. Bestellung da ist.


    LG Oli

  • Hallo zusammen,


    auch ich durfte den i4 (und iX) bereits in live begutachten, da die Vorserienmodelle gerade in der Niederlassung standen, als wir unseren i3 bestellt haben.

    Der i4 sieht optisch wirklich sehr gut aus - was mir nicht gefallen hat, waren die reinen Plastikschweller. Aber ich denke, da wird bestimmt noch nachgebessert bzw. kann man das auch anders bestellen.

    Der Innenraum mit dem Curved-Display sieht wirklich spitze aus. Das riesige Display ist präsent, wirkt aber nicht zu aufgesetzt, wie z.B. bei Mercedes.

    Aktuell sind wir noch am überlegen zu bestellen, da nächstes Jahr unser 330i und M550d fällig werden.

    Schade finde ich auch, dass selbst der M50 bei 225 km/h begrenzt ist. Hier wäre dich sicher noch ein bisschen mehr drin gewesen.

    Jetzt wird bei uns erst einmal die Wallbox für den i3 installiert und dann schauen wir mal.


    Freue mich hier auf weitere interessante Artikel und Meinungen. :)

  • Finales Angebot habe ich jetzt auch schon, i4 M50 in tansanitblau inkl. 20“ mit fast allen Extras, außer z.B. der Rundum-Kamera,

    jetzt noch im Urlaub überlegen, aber vermutlich wirds nicht mehr viel geben, was den Kauf „verhindert“ 😜

  • Hoi Oli

    Von nicht erzählen haben sie nichts gesagt, nur fotografieren durfte ich nicht. Da ich BMW Neulenker bin war für mich natürlich alles neu und konnte die i4 Besonderheiten achten. Ausser natürlich die beiden genialen Display sehen in real wirklich super aus.


    Vielleicht kann mir noch jemand einen Tipp geben wegen den Felgen, bin hin und her gerissen zwischen den 19 und 20 Zoll


    Grüsse

    Roland

  • Große Felgen schauen immer besser aus. Logo. Bei 2,3 Tonnen Leergewicht wäre es aber nicht ganz so schlecht wenn noch ein bisschen Gummi um die Felge herum ist. Die hintere Luftfederung kann nicht alles übernehmen. Speziell höherfrequente Schwingungen können nur von den Reifen abgefedert werden. Aber wenn jemand dämpfungsunempfindlich ist oder ein intaktes Kreuz hat, sind 20 Zoll optisch die beste Alternative.

    Ich habe mich für meinen M50 für die Standardfelge entschieden - 18 Zoll.

    Bester Dämpfungscomfort, energieeffizienteste Variante, preiswerteste Lösung.

    Verstehe aber, wenn für jemand die Felgengröße elementare Bedeutung hat und sich hinterher grün und blau ärgern, weil sie ihm zu mickrig erscheint. Sollte das dann bei mir der Fall sein, werde ich die Felge für die Winterreifen nutzen.